Unser Team:

Ich über mich

„sine musica nulla vita“ – wer mich kennt,  weiß,  dass dies für mich keine leeren Schlagworte sind.

Auf die Frage, was in meinem Leben einen hohen Stellenwert hat, kann ich mit Sicherheit antworten, meine Familie, die Musik und die Möglichkeit etwas zu bewegen.

Ich wurde als jüngstes Kind der Familie Streit vlg. Weinzierl im Jahr 1976 geboren und bald war klar, der „Bua“ wird Musiker und einmal den Hof übernehmen.

Trompete spiele ich seit meinem achten Lebensjahr. Eine Lehre als Einzelhandelskaufmann in einem St. Pauler Gewerbebetrieb sollte das zweite Standbein für den landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb bilden.

Diesen musste ich nach dem tragischen Unfalltod meines Vaters im Jahr 1993 viel früher als gedacht bereits mit 17 Jahren gemeinsam mit meiner Mama weiterführen.

1997, mit 21 Jahren trat ich in den Gemeindedienst unserer Marktgemeinde ein, wo ich bis Herbst 2019 viel Berufserfahrung quer durch alle Abteilungen gesammelt habe. Seit Herbst 2020 bin ich bei der Bezirkshauptmannschaft Wolfsberg als Sachbearbeiter im Bereich Jugend und Familie, tätig.

Die Musik hat mich durch all die Jahre begleitet, inspiriert und gestärkt. Auf die Ausbildung in der ortsansässigen Musikschule folgte die Militärmusik und die Ausbildung am Landeskonservatorium Kärnten.

Mit großer Freude und viel Mut übernahm ich dann im Jahre 1999 mit 23 Jahren als jüngster Kapellmeister Kärntens die Leitung der Alt- Lavanttaler Trachtenkapelle St. Paul. Es ist in den letzten  16 Jahren gelungen, sie zu einem renommierten Klangkörper auszubauen, der weit über die Grenzen unserer Gemeinde und unseres Landes bekannt ist.

Ich bin seit 2006 mit Claudia Streit verheiratet. Wir haben zwei Söhne, Andreas und Tobias und eine Tochter Cristina.

Was es heißt Familie, Beruf und ein so anspruchsvolles „Hobby“ wie die Musik unter einen Hut zu bringen, ist mir bewusst.

Was es heißt Verantwortung zu übernehmen und große Herausforderungen zu meistern, habe ich in meinem Leben früh gelernt.

Diese Stärken und Erfahrungen möchte ich nun zum Wohl unserer Gemeinde einsetzten.

zas-team_0007_1

Landesbediensteter
Verheiratet, 3 Kinder

Mut und Bereitschaft sind keine
leeren Worte. Ein großes Ziel, ist
die Erhaltung des ländlichen Raumes
als intakten Wirtschafts- u. Wohnstandort mit
überregionaler Anziehungskraft.
Wir werden es gemeinsam erreichen!

zas-team_0006_2

kfm. Angestellte
Verheiratet, 2 Kinder

Ich bin für einen
Generationswechsel an der
Spitze unserer Gemeinde! Wir
setzen in den nächsten 6 Jahren
neue Maßstäbe bei den
Umsetzungen unserer aktuellen
Themen. Wir haben eine Vision
für unserer Region!

zas-team_0005_3

Unternehmer
Verheiratet, 2 Kinder

Meine Heimat ist mir wichtig. Ich
setze mich dafür ein, dass wir
gemeinsam die Chance nutzen
um in unserer Region
wirtschaftliche und touristische
Impulse zu setzen und diese als
„Lebensraum“ attraktiv gestalten.

zas-team_0004_4

Gemeindebediensteter
Verheiratet, 1 Sohn

Als echten St. Pauler liegt mir die
Entwicklung unseres Ortes
sehr am Herzen. Ich
möchte gerne daran mitarbeiten,
unsere Gemeinde so zu gestalten,
dass diese fit für die Zukunft wird
und auch unseren Kindern noch
ein lebenswertes Umfeld und eine
berufliche Zukunft bieten kann.

zas-team_0003_5

Baumeister
Verheiratet, 3 Kinder

Mir ist es wichtig, nicht von der
Zukunft zu reden, sondern aktiv
die Zukunft mit zu gestalten.
Wir haben eine
Jahrhundertchance für
unsere Gemeinde vor der Türe,
lassen wir den Zug nicht ohne
uns abfahren.
Mein Ziel ist es, ein lebenswertes
St. Paul und Granitztal zu
schaffen.

zas-team_0000_8

Unternehmer
2 Kinder

Bin schon gwesn sehr weit
draußen, hab gesehen die
große Welt, mit kan Landlan
möcht i tauschen –
weil am schönsten is DAHAM.
…und da spreche ich aus
Erfahrung. Deshalb möchte ich
in unserer Gemeinde mitwirken,
um Altes zu bewahren und
Neues zu gestalten.

Eine Gruppe von engagierten Bürgerinnen und Bürgern von jung bis alt, aus unterschiedlichen Berufs- und Bevölkerungsgruppen, mit verschiedenen weltanschaulichen und politischen Ansichten unterstützen diese Initiative.